Home

Zurück 16.12.2020

PET-Recycling: DePoly macht weiteren Schritt

Das auf dem Energypolis-Campus in Sitten ansässige und von der Stiftung The Ark unterstützte Start-up DePoly hat kürzlich eine Finanzierungsrunde von 1,3 Millionen Franken abgeschlossen. Mit den neuen Mitteln wird DePoly in der Lage sein, eine Pilot-Recyclinganlage zu entwickeln. Das Unternehmen will seine innovative Technologie zur Depolymerisation von PET einsetzen und damit der Kunststoffindustrie den Weg zu einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft ebnen.

«Im Rahmen dieser Finanzierungsrunde konnten wir eine Reihe von renommierten Investoren mit Expertise gewinnen, die uns beim Wachstum des Unternehmens, bei der Weiterentwicklung unserer Technologie und bei der Lösung des globalen Kunststoffproblems zur Seite stehen», freut sich DePoly-CEO Samantha Anderson. Bei der Investorensuche konnte das Start-up auf die Unterstützung von Venture Kick, FIT, Climate-KIC und MassChallenge zählen.

Der Innovationsbedarf im PET-Recycling ist gross: Die weltweite Kunststoffindustrie produziert mehr als 50 Millionen Tonnen PET pro Jahr. Derzeit kann das Recycling saubere Flaschen in recyceltes PET-Granulat (rPET) umwandeln. Dies entspricht jedoch nur 9 Prozent des jährlich produzierten PET. Der Grossteil wird nach wie vor verbrannt oder deponiert. Infolgedessen ist die Abhängigkeit von der Erdölindustrie bei der Herstellung von hochwertigen Neuprodukten hoch.

 

Gleiche Qualität wie Basisrohstoffe

Um dieses Problem zu lösen, hat DePoly eine innovative Lösung entwickelt, die es ermöglicht, PET-Kunststoff in seine beiden chemischen Hauptbestandteile zu depolymerisieren. Deren Qualität ist identisch mit derjenigen der Basisrohstoffe. Dies bietet eine nachhaltige Quelle für die Produktion von PET-Kunststoff. Der Prozess unterscheidet sich von anderen Technologien dadurch, dass er bei Raumtemperatur arbeitet und keinen zusätzlichen Druck erfordert. 

«Ein Wandel kann nur stattfinden, wenn die Verwendung von recycelten Materialien für die Hersteller rentabel wird. Wir glauben, dass das DePoly-Team mit seiner bahnbrechenden Technologie bestens dafür positioniert ist, die Branche in den kommenden Jahren zu revolutionieren und zu helfen, eine der drängendsten und anspruchsvollsten Herausforderungen der Gesellschaft weltweit zu lösen - die Entsorgung von Plastikmüll», sagt Alex Stöckl, Partner bei Wingman Ventures – einem der neuen Investoren – und neues Mitglied des DePoly-Vorstands.

 

Quelle: Pressemitteilung DePoly
 

Fondation The Ark - Route du Rawyl 47 - 1950 Sion - Suisse | Réservation de salles