Home

Zurück 16.12.2019

La Salle Blanche gründet Tochtergesellschaft im Wallis

Seit über dreissig Jahren ist La Salle Blanche (LSB) in den Bereichen Gesundheit, Pharma und Forschung tätig. Dank der Gründung einer Tochtergesellschaft im Wallis will das Unternehmen nun vermehrt auf die Bedürfnisse des Schweizer Markts eingehen können.

La Salle Blanche mit Sitz in Apt im Südosten Frankreichs ist auf die Planung, den Bau und die Installation von Reinräumen und Kontrollbereichen spezialisiert. Das Unternehmen fokussiert sich auf die Branchen Biotechnologie, Pharma und Kosmetik sowie den Gesundheits- und Forschungssektor. Zu seinen Dienstleistungen zählen der Bau von sauberen und sterilen Räumlichkeiten und dekontaminierbaren Möbeln sowie die Bereitstellung von technologischen Lösungen und modularen Geräten. LSB verfügt auch über eine breite Produktpalette für Risikobereiche, wie etwa Labore, Bioproduktionsplattformen oder Operationssäle.

Vor kurzem ist LSB nun an die Daniel Fournier, einen Unternehmer aus Martinach, herangetreten, um eine neue Tochtergesellschaft in der Schweiz zu gründen. Damit will die Firma besser auf die Bedürfnisse des Schweizer Markts im Pharma- und Spitalbereich eingehen können. Die Daniel Fournier Agencement SA ist spezialisiert auf die komplexe Gestaltung von Labors für Forschungsinstitute, öffentliche und private Krankenhäuser und die pharmazeutische Industrie. Die Westschweizer Investitionsförderungsagentur Greater Geneva Bern Area und Business Wallis haben LSB bei der Gründung der Schweizer Tochtergesellschaft unterstützt.
 

Quelle: GGBA Schweiz
Bildnachweis: Staat Wallis, François Perraudin


 

Fondation The Ark - Route du Rawyl 47 - 1950 Sion - Suisse | Réservation de salles