Home

Zurück 14.11.2019

Frater erhält 150'000 Franken

Venture Kick, eines der führenden Start-up-Programme der Schweiz, unterstützt das Oberwalliser Unternehmen Frater mit insgesamt 150'000 Franken. Das Start-up ist im Bereich der Hypothermieprävention tätig.

Die Frater GmbH entwickelt und produziert neue Geräte und Anwendungen für die ambulante Versorgung, insbesondere von Patienten mit Unterkühlung. Gerade Patienten, die im Hochgebirge oder aus kaltem Wasser gerettet wurden, sind von einer Unterkühlung bedroht. Die Stabilisierung ihrer Temperatur ist für das medizinische Personal unerlässlich, sowohl innerhalb als auch ausserhalb der üblichen Krankenhausumgebung.

Das Unternehmen ist im Jahr 2016 von Dr. Andreas Frasnelli, Absolvent der Universität St. Gallen und Leiter der Notfallabteilung Visp, gegründet worden. Er verbrachte acht Jahre auf Hubschrauberrettungsmissionen. Ingenieur Hannes Spögler ist Mitbegründer des Start-ups. Das Unternehmen hat eine patentierte Beschichtung entwickelt, die Infusionsleitungen ohne Batterien erwärmen kann. Diese Beschichtung wurde auch für den Einsatz in der Tiermedizin weiterentwickelt.


Drei Jungunternehmen aus der Life Sciences-Branche
Die Förderinitiative Venture Kick unterstützt Jungunternehmen von der Idee bis zur Firmengründung. Die Venture Kick Stiftung hat das IFJ Institut für Jungunternehmen, welches in Schlieren, St.Gallen und Lausanne vertreten ist, mit der Durchführung der Initiative mandatiert. Mit Artiria Medical, Frater und Synendos Therapeutics haben nun insgesamt drei Jungunternehmen aus der Life Sciences-Branche einen Förderbeitrag in der Höhe von je 150’000 Franken erhalten.


Quelle: Venture Kick


 

Fondation The Ark - Route du Rawyl 47 - 1950 Sion - Suisse | Réservation de salles